Donnerstag, 1. September 2016

Das künstliche Licht

Einfach nur den Schalter drücken,
Licht erhellt sofort die Räume.
Angeleuchtet strahlen Bäume,
Glänzend hell. Und voll Entzücken
liest als Kind man Heldensagen,
kann dem Alltag so entrücken,
träumend Abenteuer wagen.
Licht ist lange schon die Regel,
jeder braucht den Lichterkegel.
Glanz, in allen Lebenslagen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Haben Sie wenigstens...
Haben Sie wenigstens Ihre Inhalte gesichert? Ich schwöre...
NeonWilderness - 3. Jun, 15:21
Ja, aber wo kann man...
Ja, aber wo kann man denn dann Ihre Gedichte lesen?
iGing - 3. Jun, 15:00
Der Bauernhof
ich bin nicht umgezogen, in Gedanken wird es immer...
Ostseemöwe - 3. Jun, 11:40
Noch ein schönes Gedicht...
Noch ein schönes Gedicht zum Abschied von twoday? Wohin...
iGing - 2. Jun, 07:23
Der Bauernhof
Gemächlich fällt die Nacht vom Bauernhof und silbrig...
Ostseemöwe - 1. Jun, 20:00

Links

Suche

 

Status

Online seit 3535 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Jun, 11:17

Credits


allgemeines und Impressum
das bin ich in diesem Moment
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren