Sonntag, 7. Juni 2015

Kontaktaufnahme

In dieser Nacht da schreibe ich nur Zeilen
auf deinen Körper zeichne ich und kreise,
gedanklich will ich Haut auf Haut verweilen.

Ich koste dich und werd mich nicht beeilen.
Erlebe diese Zeit als Sommerreise.
In dieser Nacht, da schreibe ich nur Zeilen.

Die Glut entflammt, sie misst sich nicht in Meilen,
die Hände schaffen eine Feuerschneise,
gedanklich will ich Haut auf Haut verweilen.

Verrückte Finger, sie erforschen, eilen.
Sie bangen schon, der Morgen kommt nun leise.
In dieser Nacht, da schreibe ich nur Zeilen.

Mein Körper fordert sich nun mitzuteilen
die Hände gleiten auf der Sinnesreise
gedanklich will ich Haut auf Haut verweilen,

mit dir verschmelzen. Meinen Körper heilen,
verpasstest du. Erzähl ich Seitenweise,
in dieser Nacht, da schreibe ich nur Zeilen,
gedanklich will ich Haut auf Haut verweilen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Haben Sie wenigstens...
Haben Sie wenigstens Ihre Inhalte gesichert? Ich schwöre...
NeonWilderness - 3. Jun, 15:21
Ja, aber wo kann man...
Ja, aber wo kann man denn dann Ihre Gedichte lesen?
iGing - 3. Jun, 15:00
Der Bauernhof
ich bin nicht umgezogen, in Gedanken wird es immer...
Ostseemöwe - 3. Jun, 11:40
Noch ein schönes Gedicht...
Noch ein schönes Gedicht zum Abschied von twoday? Wohin...
iGing - 2. Jun, 07:23
Der Bauernhof
Gemächlich fällt die Nacht vom Bauernhof und silbrig...
Ostseemöwe - 1. Jun, 20:00

Links

Suche

 

Status

Online seit 3559 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Jun, 11:17

Credits


allgemeines und Impressum
das bin ich in diesem Moment
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren